Verkehrsunfall mit zweifachem Totalschaden

Zwei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A4 in Cham verletzt. Beide Fahrzeuge erlitten dabei Totalschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Die beiden im Unfall involvierten Fahrzeuge auf der Autobahn A4 in Cham. (Bild: Zuger Polizei)

Die beiden im Unfall involvierten Fahrzeuge auf der Autobahn A4 in Cham. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto der 39-jährigen Autolenkerin. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto der 39-jährigen Autolenkerin. (Bild: Zuger Polizei)

Ein 32-jähriger Autolenker fuhr am Dienstag, kurz nach 8 Uhr, auf der Autobahn A4 in Richtung Luzern. Auf der nassen Fahrbahn verlor er nach der Einfahrt Cham die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto drehte sich um 180 Grad, schleuderte über sämtliche Fahrspuren und den Pannenstreifen, prallte in die Leitplanke und wieder zurück auf die Fahrbahn.

Dem Lenker folgte eine 39-jährige Autofahrerin. Sie konnte dem Mann nicht mehr ausweichen. Beide Personen wurden leicht verletzt.

Der Rettungsdienst Zug versorgte die Frau vor Ort und brachte den Mann ins Spital. Während rund einer Stunde war der Streckenabschnitt nur einspurig befahrbar. Rund 25'000 Franken beträgt der Sachschaden – beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

pd/ks