VERKEHRSUNFALL: Spurwechsel auf der A4 – zweimal Totalschaden

Auf der A4 zwischen Rütihof und Küssnacht hat am Samstagabend ein Autofahrer beim Wechsel auf die Normalspur ein Auto übersehen. Die beiden Fahrzeuge schrammten 100 Meter der Leitplanke entlang.

Drucken
Teilen
Die Folge eines missglückten Versuchs, von der Überholspur auf die Normalspur zu wechseln: Zwei Autos erlitten Totalschaden. (Bild: Zuger Polizei)

Die Folge eines missglückten Versuchs, von der Überholspur auf die Normalspur zu wechseln: Zwei Autos erlitten Totalschaden. (Bild: Zuger Polizei)

Ein62-Jähriger Lenker wollte von er Überholspur auf die Normalspur wechseln und übersah dabei ein anderes Auto. Er rammte dieses mit seinem Fahrzeug und drückte es in die rechte Leitplanke. Die Autos verkeilten sich und standen erst nach rund 100 Metern auf dem Pannenstreifen still.

Die beiden Autos erlitten Totalschaden in der Höhe von über 20 000 Franken, teilten die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Sonntag mit. Der Sachschaden an der Leitplanke könne noch nicht beziffert werden. Die Polizei nahm dem Unfallverursacher den Führerausweis ab. (sda)