VERKEHRSUNFALL: Teenagerin auf dem Zebrastreifen angefahren

Eine 13-Jährige ist in Zug von einem Auto angefahren worden, als sie über einen Fussgängerstreifen rannte. Die Jugendliche verletzte sich mittelschwer.

Drucken
Teilen

Am Montagabend kurz nach 17.30 Uhr wollte ein 13-jähriges Mädchen die Bundesstrasse in Zug überqueren. Bei der Höhe Alpenstrasse rannte es dazu über den Fussgängerstreifen, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Eine 33-jährige Autofahrerin übersah das Kind und erfasste es. Die Teenagerin wurde dabei mittelschwer verletzt, der Rettungsdienst Zug musste sie ins Spital bringen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken.

scd