Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vermehrte Kontrollen gegen Blaufahrer

Wer trinkt, fährt nicht: Das gilt auch im Kanton Zug. Die Polizei wird in der Weihnachtszeit gezielt die Fahrfähigkeit der Autofahrer kontrollieren.
Die Zuger Polizei wird in der Weihnachtszeit wieder vermehrt Kontrollen durchführen. (Bild: Zuger Polizei)

Die Zuger Polizei wird in der Weihnachtszeit wieder vermehrt Kontrollen durchführen. (Bild: Zuger Polizei)

Immer wieder verursachen nicht mehr fahrfähige Autofahrer Unfälle. Alleine im letzten Monat hat die Zuger Polizei in vier Fällen betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, wie sie am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt.

Die Alkoholpräventionskampagne «Fit für die Strasse?» soll Autofahrer für die Thematik sensibilisieren. Die Polizei empfiehlt allen Autofahrern, sich zwingend an folgende Regeln zu halten:

  • Drink or Drive: Fahren Sie nicht mit dem Auto zum Firmenanlass oder zu privaten Feierlichkeiten, denn schon wenig Alkohol vermindert die Reaktionsfähigkeit.
  • Benutzen Sie stattdessen öffentliche Verkehrsmittel oder (Sammel-)Taxis.
  • Organisieren Sie Fahrgemeinschaften und sorgen Sie dafür, dass der Lenker nicht trinkt.
  • Halten Sie Personen davon ab, angetrunken zu fahren. Weigern Sie sich mitzufahren.
  • Sollten Sie mal zu viel getrunken haben, gilt: Finger weg vom Auto! Nehmen Sie stattdessen die Dienste von Nez rouge in Anspruch und lassen Sie sich im eigenen Auto gratis nach Hause chauffieren. Telefon: 0800 802 208
  • Zu guter Letzt: Alkohol baut sich langsam ab - fahren Sie deshalb niemals mit einem "Kater".


pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.