Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zug-94-Trainer Dogru: «Es bleibt viel Arbeit, aber der Kurs stimmt»

Erstligist Zug 94 schliesst das Jahr 2018 mit einem 3:1-Sieg über Aufsteiger Biel ab. Einige äussern sich über die bisherigen Leistungen der Mannschaft. Klar ist: Das Team hat viel Potenzial und Luft nach oben.
Michael Wyss
Die Zuger freuen sich über das 1:0 gegen den FC Biel. (Bild: Patrick Hürlimann (Zug, 10. November 2018))

Die Zuger freuen sich über das 1:0 gegen den FC Biel. (Bild: Patrick Hürlimann (Zug, 10. November 2018))

Zu was die Mannschaft fähig ist, bewies es am 14. Spieltag. Die Spieler um Trainer Ergün Dogru (45) feierten gegen den bisher überraschend stark auftrumpfenden Aufsteiger Biel (14 Spiele; 25 Punkte) einen verdienten 3:1-Sieg. Für die Gastgeber skorten vor heimischer Kulisse Ruben Burkard (33.; 72.) und Marco Weiss (69.). Damit starteten die Zuger erfolgreich in die Rückrunde und beendeten zugleich das Jahr 2018 mit einem Erfolgserlebnis. Die Bilanz nach der 14. Runde: 5 Siege, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen. Die Reserve auf den 13. Rang (Abstieg) beträgt sechs Zähler. Die Luft nach hinten bleibt dünn für die Dogru-Equipe. Allerdings liegt alles sehr nahe beieinander. Mit zwei Siegen mehr wären die Kicker von der Herti-Allmend sogar in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze (2. Rang; Black Stars; 29 Punkte).

Positiv ist die Aufwärtstendenz nach dem 0:3-Debakel gegen Langenthal. Zug 94 feierte zuletzt in drei Partien sieben Punkte (2:2 gegen Old Boys; 2:0 gegen Delsberg und 3:1 gegen Biel). Damit zeigte das Team mentale Stärke.

21 der eingesetzten Zuger Spieler sind neu im Team

«Bis auf die beiden Niederlagen gegen den FC Luzern II und Langenthal kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen», so Trainer Dogru bei seiner Zwischenbilanz. «Der Kader wurde stark verjüngt und das benötige einfach auch Zeit und Geduld», so der 45-Jährige weiter. «Wir müssen derzeit etwas kleinere Brötchen backen, jedoch werden wir von unserem eingeschlagenen Weg in der Zukunft profitieren.» Wo gibt es Verbesserungsmöglichkeiten? «Als Trainer bin ich nie zufrieden. Zufriedenheit bedeutet Stillstand. Das ist Gift. Wir müssen uns überall steigern. In defensiver und offensiver Hinsicht haben wir viel Qualität. Es bleibt viel Arbeit, aber der Kurs, auf dem wir uns befinden, stimmt». Erfreulich sei die Integration der jungen Spieler ins Fanionteam, die aus verschiedenen Partnerschaften stammen. Zug 94 setzte in den 14 Partien bisher 28 Akteure ein, davon sind 21 Spieler neu im Team. 50 Prozent der Kaderspieler stammt aus dem Nachwuchs und hatte noch nie Erstliga-Erfahrung.

Voll des Lobes war Zug 94 Sportchef Dusan Ilic (35): «Das Trainergespann und der gesamte Staff leisten hervorragende Arbeit. Wir haben die richtigen Personen an der Seitenlinie, um Zug 94 wieder mittelfristig zum Erfolg zu führen. Es gibt Mutationen in der Winterpause. Die Gespräche laufen derzeit.» Klar ist, dass einige Spieler, die lange Zeit verletzt waren oder eine schöpferische Pause in der Vorrunde einlegten, wieder ins Team zurückkehren werden.

«Im Grossen und Ganzen auf der richtigen Spur»

Zwiegespalten zeigte sich Zug 94 Präsident Beat Knoblauch (51), auf die Frage nach der Zufriedenheit mit den bisherigen Leistungen: «Wenn ich sehe, wie viele Punkte wir unnötig verschenkten, ist das sicher ein Ärgernis. Manchmal fehlten auch der Killerinstinkt und das Durchsetzungsvermögen. Wir sind manchmal noch zu lieb.» Eine eklatante Schwäche sah er in der Inkonstanz: «Wir haben gute Phasen im Spiel, dann wieder Aussetzer. Wenn wir das abstellen können, werden wir noch mehr Siege feiern können. Im Grossen und Ganzen sind wir aber auf der richtigen Spur. Erfreulich ist die Arbeit des gesamten Trainerstaffs. Sie setzen unsere Philosophie 1:1 um. Wir werden noch viel Freude an dieser Mannschaft haben.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.