Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Viele Einäuger auf Zuger Strassen

Licht eingeschaltet? An drei Abenden führte die Zuger Polizei zusammen mit dem TCS in allen Regionen des Kantons Verkehrskontrollen durch. Im Fokus stand dabei die Beleuchtung der Fahrzeuge.
Auch in Schwyz kontrollierte die Polizei im November die Beleuchtung vieler Autofahrer. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Auch in Schwyz kontrollierte die Polizei im November die Beleuchtung vieler Autofahrer. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Bei der Aktion der Zuger Polizei und des Touring Clubs der Sektion Zug unterzogen die Mitarbeiter insgesamt 128 Fahrzeuge einer detaillierten Kontrolle. Bei 103 Fahrzeugen wechselten sie noch vor Ort die Lichter aus. Dabei mussten die Autofahrer einzig die neue Birne bezahlen. Der TCS arbeitete an diesen drei Abenden im November an verschiedenen Orten im Kanton Zug gratis.

Die Polizei fordert die Autofahrer in einer Mitteilung vom Mittwoch auf, die Beleuchtung ihres Fahrzeugs regelmässig zu überprüfen. Scheinwerferbirnen können jederzeit ausfallen und müssen sofort und nicht erst beim nächsten Service ersetzt werden. Denn der Ausfall eines Scheinwerfers bedeutet eine um die Hälfte reduzierte Sicht und somit ein 50% höheres Risiko, einen Fussgänger oder anderen Autofahrer zu übersehen. Ob die Beleuchtung des eigenen Fahrzeugs funktioniere, könne man einfach selber kontrollieren. Dazu stellt man das Auto vor eine Hauswand oder ein Schaufenster, heisst es weiter.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.