Viele Farbtupfer und ein Gastläufer

Zum Saisonabschluss zogen die Schlittschuhläufer des Zuger Eislauf-Vereins (ZEV) das Publikum mit Pirouetten und Sprüngen in ihren Bann.

Daniela Sattler
Drucken
Teilen
Zum Schluss des Schaulaufens gab es eine farbenfrohe Darbietung zu den Hits «Cherish» und «Hot Stuff». (Bild: Patrick Hürlimann, Zug, 16. März 2019)

Zum Schluss des Schaulaufens gab es eine farbenfrohe Darbietung zu den Hits «Cherish» und «Hot Stuff». (Bild: Patrick Hürlimann, Zug, 16. März 2019)

Am traditionellen Schaulaufen zum Saisonende zeigten am Samstag über 30 Schlittschuh­läufer des Zuger Eislauf-Vereins (ZEV), was sie von Oktober bis März erarbeitet hatten. «Vintage On Ice» war das Motto der Show, bei der sämtliche Kategorien ihr Erlerntes unter Beweis stellten: von den Jüngsten aus dem Kinder- und Förderkurs bis zu den Gruppen der Fortgeschrittenen.

Mattias Johnson, Präsident des Zuger Eislauf-Vereins, führte durch das Programm. Die Kinder und Jugendlichen seien motiviert und enthusiastisch bei der Sache, um dem Publikum eine tolle Show zu zeigen, erklärte der Vereinspräsident vor Beginn des Anlasses.

Programm liess keine Wünsche offen

Jana Heim ist beim ZEV unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und erklärte: «Dieses Schaulaufen ist das absolute Highlight. Die Musik, die Kostüme und die vielen Zuschauer machen den Reiz aus.» Die Sitzplätze in der Trainingshalle waren gut besetzt und das Programm liess keine Wünsche offen. Die Jüngsten zeigten gelungene Gruppennummern, und neun Läuferinnen boten tolle Einzelküren. Ob Rhythm-and-Blues-Klänge, romantische Klavierkompositionen oder Pop: Mit Leichtigkeit glitten die Sololäu­ferinnen – dem gewählten Musikstil entsprechend kostümiert – über das Eis, zeigten Pirouetten, Sprünge und Schritte. Die Freude an der Bewegung, der Eistanz als Hobby oder mit Ambitionen war spürbar, liess aber auch viele Trainingsstunden und einzelne blaue Flecken erahnen.

Den ersten Teil der Küren schlossen die rund 50 Teilnehmer des Kinder- und Förderkurses ab. Einige der Kleinen sind erst wenige Monate dabei und standen noch etwas unsicher auf den Kufen. Doch auch sie gaben ihr Bestes. «Ich finde es schön, wie sich dieser Verein der Kleinen annimmt», so Marlies Seligman. Sie war aus Neuchâtel angereist, um den Auftritt ihrer Enkelkinder zu geniessen. Für weitere Farbtupfer sorgte die schwarz und weiss kostümierte Breitensportgruppe. Sie hatte zu einigen Hits von Michael Jackson eine kurze Nummer einstudiert und trug diese mit sichtlichem Spass vor. Der 20-jährige Gastläufer Beat Schümperli aus Biel begeisterte das Publikum mit zwei Solo-Darbietungen. Mit einem gemeinsamen Auftritt der 32 Läuferinnen zu den Hits «Cherish» und «Hot Stuff» wurde das beeindruckende Schaulaufen abgeschlossen.