Vielfältige und gut besuchte Zuger Messe schliesst

Am Sonntagabend schliesst die 40. Zuger Messe ihre Tore. Mit geschätzten 85'000 Zuschauern können die Veranstalter eine positive Bilanz ziehen.

Drucken
Teilen
Paul Bertuchoz beim riesigen Schmetterling aus Äpfeln, der in der Sonderschau «1000 Obstsorten» gezeigt wird. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Paul Bertuchoz beim riesigen Schmetterling aus Äpfeln, der in der Sonderschau «1000 Obstsorten» gezeigt wird. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Wie die Messeleitung in einer Medienmitteilung schreibt, dürften bis zum Schliessen der Tore um 19.00 Uhr über 85‘000 Besucher auf das Messegelände geströmt sein, um das vielfältige Angebot zu geniessen.

Einmal mehr hätten die verschiedenen Sonderschauen ein reges Interesse ausgelöst. Unter anderem gab es gut besuchte Sonderschauen über Fledermäuse, den Schweizer Zoll oder "Neues Wohnen 50+"., Ebenfalls konnten die Besucher sich näher über die Zuger Polizei, Zuger Design, die pro infirmis Uri, Schwyz und Zug oder über «1000 Obstsorten» informieren.

Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
21 Bilder
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Werner Schelbert / Neue ZZ (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ

Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ

Ehrengemeinde-Tag

Neuheim, die kleinste Gemeinde des Kantons Zug, kam ganz gross heraus. Sie „transportierte“ ihr Wahrzeichen kurzerhand nach Zug und baute einen Moränenhügel mit Linde obendrauf nach. Darum herum gruppierte sie sympathische Aussagen von Neuheimer Einwohnern.

Nach weiteren Angaben der Veranstalter hätte einmal mehr ein Rahmenprogramm die eigentliche Messe flankiert, das über eine Bandbreite von trendigen Modeschauen bis zum Schlagernachmittag, von der Jodlermesse bis zum Rockkonzert aufwies. Auch hätten Kinder und Jugendliche zum ersten Mal Bühnenluft schnuppern dürfen, etwa mit dem Kinderzirkus Piccolo, diversen Kinder- und Jugendchören oder verschiedenen Tanzgruppen. Ein besonderes Highlight stellte sicherlich die Zentralschweizer Talentshow dar, in der sich acht Nachwuchs-Gesangstalente einer Jury stellen durften.

Auch Aussteller zufrieden

Auch die Aussteller pflichten einer positiven Bilanz der 40. Ausgabe der Zuger Messe bei. Thomas Hunziker von der Vaporsana Dampfbäder AG aus Hochdorf etwa stellt fest: «Wir sind seit 23 Jahren Aussteller der Zuger Messe. Dies spricht für sich. Sie ist die einzige Publikumsmesse, an der wir teilnehmen.»

Ähnlich klijnge es auch vom Zuger Fotografen Martin Bachmann, der seine grossflächigen Fotografien zum ersten Mal im Rahmen der Zuger Messe ausstellt. Er freut sich sehr über die riesige Resonanz auf seine Bilder.

kst