Vier Autos auf A4 ineinander gekracht

Bei einem Unfall auf der A4 bei Cham wurden zwei Personen verletzt. Der Morgenverkehr war während rund einer Stunde beeinträchtigt.

Drucken
Teilen
Eines der vier Unfallfahrzeuge in der Nähe der Ausfahrt Lindencham. (Bild: pd)

Eines der vier Unfallfahrzeuge in der Nähe der Ausfahrt Lindencham. (Bild: pd)

Der Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen nach 08.15 Uhr auf der A4 vor der Ausfahrt Lindencham. Vier Autos waren bei der Auffahrkollision auf der Überholspur Fahrtrichtung Zürich involviert.

Die Lenker der vordersten zwei Fahrzeuge mussten abbremsen, was der Fahrer des nachfolgenden Fahrzeugs zu spät bemerkte und die beiden Autos vor ihm ineinanderschob. Wie die Zuger Polizei in ihrer Mitteilung weiter schreibt, realisierte die 55-jährige Lenkerin dahinter den Unfall vor ihr ebenfalls zu spät und krachte in die Kolonne. Bei der Kollision wurden zwei Personen leicht bis mittelschwer verletzt.

Die zwei Männer im Alter von 55 und 56 Jahren wurden zu weiteren Abklärungen ins Spital gebracht. Zwei Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Da die Überholspur durch den Unfall blockiert war, staute sich der Verkehr in der Folge zurück. Das Durchkommen auf diesem Autobahnabschnitt sei während rund einer Stunde erschwert gewesen, schreibt die Zuger Polizei. Sie erinnert in der Medienmittelung daran, dass rund 50 Prozent aller Verkehrsunfälle im Kanton Zug auf Unaufmerksamkeit am Steuer zurückzuführen seien.

kst