Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die CVP Risch-Rotkreuz nominiert vier Bisherige und eine Neue

Der Gemeindepräsident stellt sich erneut zur Wahl. Auch die weiteren CVP-Kandidaten sind bekannte Gesichter – bis auf eines.
Die Kandidaten (von links): Kurt Balmer, Roger Wiederkehr, Ester Mönch-Imboden, Peter Hausherr und Markus Scheidegger. (Bild: PD)

Die Kandidaten (von links): Kurt Balmer, Roger Wiederkehr, Ester Mönch-Imboden, Peter Hausherr und Markus Scheidegger. (Bild: PD)

Unvorhergesehenes gab es an der General- und Nominationsversammlung der CVP Risch-Rotkreuz zweierlei. Zum einen war da eine neue Kandidatin: Ester Mönch-Imboden wird versuchen, am 7. Oktober einen Sitz im Kantonsrat zu erobern. Zum andern war da die fehlerhafte Jahresrechnung 2017 der Ortssektion, die nach vergeblichen Rettungsversuchen noch einmal überprüft werden muss.

Die Christdemokraten schicken die bisherigen Gemeinde­räte ins Rennen und verteidigen in der Person von Peter Hausherr das Gemeindepräsidium. Der Schulpräsident Markus Scheidegger wird sich also – nach 2010 und 2014 – erneut zur Wahl stellen. Gleiches gilt für die beiden bisherigen Kantonsräte Kurt Balmer (seit 2011) und Roger Wiederkehr (seit 2015).

Potenzial für eine Steuersenkung

Peter Hausherr, der 2007 im Gemeinderat begann und seit 2009 Gemeindepräsident ist, sprach von seiner ungebrochenen Leidenschaft für sein Amt. Er liess aber durchblicken, für seine «solide» Haltung in Finanzfragen, also die Schaffung von grosszügigen Reserven, bisweilen kritisiert zu werden. Das könnte sich ändern: Angesichts des neuerlichen guten Rechnungsabschlusses 2017 gebe es Potenzial für eine baldige Steuersenkung, sagte er.

Sollte Hausherr wiedergewählt werden, würde er dem ersten Rischer Gemeindepräsidenten der CVP respektive ihrer Vorläuferin in Sachen Amtszeit Konkurrenz machen: Dieser war ab 1896 während 14 Jahren im Amt und hiess amüsanterweise Jakob Hausheer. (bier)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.