Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vier neue Spieler in Cham

Erste Transfers wurden getätigt. Der SC Cham hat neue Spieler im Mittelfeld, Sturm, in der Verteidigung und im Tor.
Der SC Cham (rot/blau) erhält vier neue Spieler. Im Bild beim Match gegen den FC Basel im Mai. (Bild Roger Zbinden, 26.05.2018)

Der SC Cham (rot/blau) erhält vier neue Spieler. Im Bild beim Match gegen den FC Basel im Mai. (Bild Roger Zbinden, 26.05.2018)

Der SC Cham tätigt seine ersten Transfers für die neue Saison 2018/19. Dies teilt der Sportclub in einer Medienmitteilung mit. Mit Sandro Foschini (FC Wohlen), Thomas Schiavano (FC Wil), Marco Peterhans (FC Sursee) und Rafael Muff (FC Luzern U18) stossen vier Spieler zum Sportclub. Weitere Transfers sollen in den nächsten Tagen noch folgen.

Mit Sandro Foschini stösst ein routinierter Mittelfeldspieler zum SC Cham. Der 30-Jährige absolvierte für diverse Vereine in der Challenge League über 250 Spiele und kam auch in der Super League beim FC Luzern und beim FC Aarau 18-mal zum Einsatz. Letzte Saison spielte er für den FC Wohlen und stand in 34 Spielen auf dem Platz. Der in Hagendorn wohnhafte Foschini ist variabel einsatzbar und soll dem Team mit seiner Erfahrung weiterhelfen und zudem seine fussballerischen Qualitäten einbringen.

Thomas Schiavano kommt vom FC Wil und unterschrieb für eine Saison auf dem Eizmoos. Der 22-jährige Schiavano wurde in der Rückrunde vom FC Wil an United ZH ausgeliehen um dort weitere Spielpraxis zu sammeln. In der Rückrunde kam er in jeder Partie der Promotion League zum Einsatz und erzielte dabei drei Treffer.

Vor dem Wechsel zum FC Wil durchlief Thomas Schiavano die komplette Juniorenabteilung beim Grasshopper Club (GC). Dank seiner Schnelligkeit wird Schiavano ein belebendes Element im Angriff der Ennetseer werden.

Ein neuer Mann im Tor

Der in Sins aufgewachsene Torhüter Marco Peterhans spielte die letzten vier Jahre beim FC Sursee in der 1. Liga Classic. Für den Verein aus dem Kanton Luzern absolvierte der 25-jährige genau 100 Pflichtspiele.

Der gross gewachsene Torhüter ist bestrebt in der neuen Saison die neue Nummer 1 im Tor des SC Cham zu werden. Der ebenfalls in Hagendorn wohnhafte Marco Peterhans spielte die komplette Juniorenzeit beim FC Sins.

Rafael Muff kommt von Luzern nach Cham

Mit dem erst 18-jährigen Rafael Muff stösst ein einheimisches Talent aufs Eizmoos. Muff spielte zuletzt für die U18 des FC Luzern und entschied sich nun zum Wechsel zum SC Cham.

Der junge Muff soll behutsam an die erste Mannschaft herangeführt werden um erste Erfahrungen im Aktivfussball sammeln zu können. Der in Hünenberg gross gewordene Rafael Muff wird wie auch Aburani Morceli von der zweiten Mannschaft die komplette Vorbereitung bei der 1. Mannschaft absolvieren und wird auch fix ins Kader aufgenommen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.