Vier Töfffahrer nach Polizeikontrolle angezeigt

Die Zuger Polizei hat zusammen mit Mitarbeitern des Strassenverkehrsamts des Kantons Zug eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Vier Töfffahrer wurden von der Zuger Polizei verzeigt.

Drucken
Teilen
Polizeikontrolle in Oberwil bei Zug. (Bild: pd/zim)

Polizeikontrolle in Oberwil bei Zug. (Bild: pd/zim)

Auf dem Kontrollplatz in Oberwil bei Zug kontrollierten die Fachkräfte am Freitagabend insgesamt 55 Motorradfahrer. Der Fokus der Kontrolle lag dabei auf einer technischen Überprüfung der Fahrzeuge. Bei der überwiegenden Mehrheit der Lenker und Zweiräder gab es nichts zu beanstanden.

Vier Töfffahrer wurden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug angezeigt, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mnitteilten. Ein Mann war ohne gültigen Führerausweis unterwegs, drei weitere Töfffahrer hatten ihre Fahrzeuge in einem nicht vorschriftsgemässen Zustand in den Verkehr gebracht. Zusätzlich stellte die Zuger Polizei drei Ordnungsbussen und neun Beanstandungsrapporte aus.

Die Verkehrsexperten warfen auch einen Augenschein auf fünf getunte Autos. Neben einer weiteren Ordnungsbusse und einem weiteren Beanstandungsrapport fiel eines der Fahrzeuge mit dem Urteil «nicht betriebssicher» durch die Expertise.

pd/zim