Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Volle Gassen und heisse Rhythmen zum Auftakt der Zuger Jazz Night

Während zwei Tagen füllen Jazz-Klänge, Festbänke und zahlreichen Besucher die Gassen der Zuger Altstadt. Der erste von zwei Jazz-Abenden am Donnerstag war ein voller Erfolg.
Melanie Boesch
Eine ausgelassene Stimmung herrschte am ersten Abend der Jazz Night. Im Bild «Africana18+» auf der Bühne Fischmarkt. (Bild: Maria Schmid (Zug, 23. August 2018))

Eine ausgelassene Stimmung herrschte am ersten Abend der Jazz Night. Im Bild «Africana18+» auf der Bühne Fischmarkt. (Bild: Maria Schmid (Zug, 23. August 2018))

Obwohl am Nachmittag noch dicke Regenwolken am Himmel zu sehen waren, wurden die Gäste der Zuger Jazz Night am Abend mit Sonnenschein und warmen Temperaturen empfangen.

So einen Sommerabend mit guter Musik und schönem Wetter lassen sich Zuger Musikfreunde nicht entgehen und so waren sehr viele Besucher vor Ort.

Ein Anlass mit Tradition

Philippe Schlumpf aus Steinhausen ist bei gutem Wetter immer an der Jazz Night anzutreffen: «Ich komme schon an die Jazz Night, seit es sie gibt.» Und die Jazz Night findet nun bereits zum 27. Mal statt. Rainer Riek, Präsident der Jazz Night, hat den Abend genossen: «Der Donnerstag ist immer schön entspannt. Ob die Gäste nun zu der Musik mitwippen, Selfies schiessen oder sich am Stand eine Bratwurst holen – die Stimmung ist einfach gut.»

Zahlreiche Highlights

Auch in diesem Jahr bietet die Jazz Night ein abwechslungsreiches Programm. Seien es nun die Südstaaten-Klänge der Cajun Roosters aus Deutschland oder schweizerdeutsche Lieder der Schwyzer Black Creek – das Zuger Publikum hört zu, tanzt und applaudiert.

Bei rund 20 Bands darf natürlich auch der klassische Jazz nicht fehlen. «Africana 18+ mit Hans Kennel und Bruno Spoerri ist mein persönliches Highlight an diesem Abend», schwärmt Rainer Riek. Das «Africana» war ein in den 60er-Jahren angesagter Jazz-Club in Zürich.

Und auch am Freitagabend bietet die Jazz Night ein abwechslungsreiches Programm. Das Zuger Jungtalent Jasmin Lötscher tritt mit ihrer Band Kwadrat auf. Mit der Street Band Musikschule Zug, T. Rolf & the groovin‘ cats, Huk’s eleven, Kurious Kurt & Soehne, M.T. Kens sowie dem Jazz Orchestra und der Big Band der Kadettenmusik Zug sind zahlreiche Zuger Formationen vertreten.

Das Programm geht mit der Texaner Band Outlier sowie einer Prince Tribute Band jedoch auch über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus. Sowohl der Donnerstag als auch der Freitag werden mit der Round Midnight Jam Session im Casino abgerundet.

Hinweis:
Der Eintritt kostet in diesem Jahr neu 17 Franken pro Person und Abend. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt. Alles, was man sonst noch über die Jazz Night 2018 wissen muss sowie das detaillierte Programm findet man unter www.jazznight.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.