Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

WAHLEN 2015 - ZG: Zuger CVP und FDP unterstützen sich gegenseitig

Im Kanton Zug spannen CVP und FDP bei den Eidgenössischen Wahlen zusammen. Die beiden Parteien haben eine Listenverbindung vereinbart und werden sich auch bei den Ständeratswahlen gegenseitig unterstützen.
Thomas Aeschi (links) muss sich alleine auf seine SVP verlassen. Die Parteien von Gerhard Pfister ( Mitte, CVP) und Bruno Pezzatti ( FDP) spannen zusammen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Thomas Aeschi (links) muss sich alleine auf seine SVP verlassen. Die Parteien von Gerhard Pfister ( Mitte, CVP) und Bruno Pezzatti ( FDP) spannen zusammen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Damit setzten die Parteien die erfolgreiche Zusammenarbeit fort, die vor vier Jahren zum Wiedergewinn des FDP-Sitzes im Nationalrat geführt hatte, teilten die Partteien am Dienstag mit. Im Ständeratswahlkampf werden sie ihre Kandidaten Joachim Eder (FDP) und Peter Hegglin (CVP) gegenseitig unterstützen.

Bei den Nationalratswahlen tritt die FDP mit zwei Dreierlisten an, "Zug-Ost" und "Zug-West". Darunter ist auch der Bisherige Bruno Pezzatti. Die CVP wird an der Nominationsversammlung vom 16. Juni über Kandidierende und Listen entscheiden. Der Bisherige Gerhard Pfister wird ebenfalls wieder kandidieren.

Bereits eine Listenverbindung vereinbart haben SP und die Alternative - die Grünen. Die SP schickt zudem Kantonsrätin Barbara Gysel ins Rennen um einen Ständeratssitz. (sda)

Den ausführlichen Beitrag für Abonnenten lesen Sie hier.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.