Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WAHLEN: Alle Regierungsräte treten noch einmal an

Jetzt ist klar: Alle sieben Zuger Regierungs­mitglieder stellen sich am 17. März zur Wiederwahl. Spannend wird es trotzdem – dank SP und SVP.
(Symbolbild Guido Röösli/Neue LZ)

(Symbolbild Guido Röösli/Neue LZ)

Der Wahlkampf ist lanciert. Die CVP-Parteileitung gab am Mittwoch bekannt: «Peter Hegglin und Beat Villiger kandidieren für eine weitere Amtsperiode.» In erster Linie gehe es darum, die zwei Sitze zu verteidigen. Die FDP setzt ebenfalls auf Kontinuität – mit den bewährten Joachim Eder und Matthias Michel.

Aufs Verteidigen hat sich die Alternativ-Grüne Fraktion festgelegt. Sie ist erstmals mit zwei Personen, Manuela Weichelt und Patrick Cotti, in der Regierung vertreten. Auch die SP will unbedingt zurück auf die Regierungsbank. Wers möglich machen soll, ist noch offen. Die Grünliberalen werden noch nicht ins Geschehen eingreifen.

Kämpferisch gibt sich die SVP des Kantons. Präsident Stephan Schleiss schickt mit Freude den bisherigen Baudirektor Heinz Tännler ins Rennen – und verspricht sich in seinem Schatten Sogwirkung für weitere Kandidaten. Schleiss bläst zum Angriff: «Wir wollen eine Zweiervertretung.»

Freddy Trütsch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.