Wahlen
Plakatständer umgeworfen: Die Partei Parat erstattet Strafanzeige

Unbekannte haben die Wahlwerbung für den Verwaltungsgerichtskandidaten Stefan Thöni anscheinend zum wiederholten Mal demontiert.

Drucken
Teilen

Ein Plakatständer der Partei Parat ist nach eigenen Angaben kürzlich in der Stadt Zug umgeworfen worden. Dies sei schon das zweite Mal der Fall gewesen. Die Partei hat Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Das Plakat wirbt für die Wahl Stefan Thönis ins Verwaltungsgericht. Er zeigt sich in einer Mitteilung empört: «Irgendein antidemokratischer Feigling versucht meinen Wahlkampf zu torpedieren. Davon werde ich mich nicht einschüchtern lassen!» (bier)

Aktuelle Nachrichten