Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

WAHLEN: Unterägeri: Vier Kandidaten steigen ins Rennen

Mit dem Rücktritt von Walter Bruhin (FDP) wird im Gemeinderat von Unterägeri ein Sitz frei. Gleich vier Kandidaten treten zur Ersatzwahl an.
Im Unterägerer Gemeindehaus wird bald ein neuer Gemeinderat ein und aus gehen. (Archivbild Christof Borner-Keller)

Im Unterägerer Gemeindehaus wird bald ein neuer Gemeinderat ein und aus gehen. (Archivbild Christof Borner-Keller)

Anfang März wurde bekannt, dass Walter Bruhin (FDP) sein Amt als Gemeinderat per Juni dieses Jahr nach 11 Jahren abgibt. Am Montagnachmittag war bei der Gemeinde Eingabeschluss für die Ersatzwahl. Vier Kandidaten treten an:

  • Fridolin Bossard (FDP, 33): Bossard ist verheiratet und in Unterägeri aufgewachsen. Nach seinen Studienjahren an der Universität St. Gallen und der Tätigkeit als Unternehmensberater im In- und Ausland ist er ins Dorf zurückgekehrt. Seit 2015 ist der junge Politiker zudem Mitglied der Geschäftsleitung der Privatschule Dr. Bossard in Unterägeri.
  • Matthias Buzzi (CVP, 50): Buzzi ist selbstständiger Unternehmer in den Bereichen Erwachsenenbildung und Firmenconsulting. Er lebt seit rund 25 Jahren in Unterägeri, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.
  • Ralph Ryser (SVP, 52): Ryser ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist in der Abteilung Sicherheit im Polizeiamt der Stadt Zug angestellt und wohnt seit rund 14 Jahren in Unterägeri.
  • Linette Iten (parteilos, 52): Iten ist ausgebildete Kauffrau, Unternehmerin und lebt in Unterägeri.

Die Ersatzwahl findet am Sonntag, 3. Juli statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang würde am 28. August stattfinden.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.