Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WAHLEN: Zuger GLP schliesst sich CVP und FDP an

Die Zuger Grünliberalen schliessen sich bei den Eidgenössischen Wahlen der Listenverbindung von CVP und FDP an. Die drei Parteien wollen damit «ein Zeichen für den Erfolg einer starken bürgerlichen Allianz» setzen, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Donnerstag heisst.

CVP und FDP hatten bereits Anfang Juni eine Listenverbindung für die Nationalratswahlen vom 18. Oktober vereinbart. Wie ebenfalls angekündigt, werden die beiden Parteien bei den Ständeratswahlen ihre Kandidaten Joachim Eder (FDP) und Peter Hegglin (CVP) gegenseitig unterstützten.

Die FDP hat ihre Kandidaten bereits am 18. Februar 2015 nominiert. Für die Nationalratswahlen werden zwei Listen mit folgenden Personen eingegeben: Auf der Liste FDP Zug Ost der bisherige Nationalrat Bruno Pezzatti (Edlibach,), Gabriela Ingold (Unterägeri) und Patrick Mollet, Zug. Auf der Liste FDP Zug West Arno Grüter (Cham), Birgitt Siegrist (Zug) sowie Dany Gygli (Hünenberg).

Die CVP nominierte für die Hauptliste Gerhard Pfister (Oberägeri), Monika Barmet (Menzingen) und Andreas Hausheer (Steinhausen). Die Jung-CVP tritt mit Anna Bieri (Hünenberg) sowie den beiden Stadtzugern Christoph Iten und Corina Kremmel an.

Die GLP nominierte im April die beiden Stadtzuger Daniel Stadlin und Michèle Kottelat sowie Claus Soltermann (Cham).

Die Nomination weiterer Listen ist gemäss Angaben der drei Parteien nicht ausgeschlossen.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.