Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Wahlkampf in der reformierten Kirche

Zur Ergänzungswahl in den Kirchenrat der reformierten Kirche Kanton Zug

Am 25. November 2018 findet die Ergänzungswahl für den Kirchenrat der reformierten Kirche Kanton Zug statt.

Es stehen zwei Kandidaten zur Wahl. Meine Stimme gebe ich Daniel Hess, einem jungen, fähigen Mann, dem ich mein Vertrauen ausspreche, weil ich überzeugt bin, dass er in dieses Gremium passt, etwas bewirken kann und das Rüstzeug für ein solches Amt mitbringt.

Ich kenne Daniel Hess seit vielen Jahren als «Freiwilliger» in unserem Bezirk Baar.

Immer wieder steht er bei Anlässen zur Verfügung und seine Mithilfe wird allseits sehr geschätzt. Mit seiner offenen, liebevollen Art kommt er schnell in Kontakt mit seinen Mitmenschen und hat absolut keine Berührungsängste im Umgang mit Leuten ob jung oder alt.

Daniel Hess bringt als Geschäftsführer einer kleinen Druckerei viele Qualitäten mit, die für das Amt als Kirchenrat wichtig sind. Er ist ein Kämpfer, denn in seiner Branche wird der Konkurrenzkampf immer härter. Entscheidungen zu fällen macht ihm keine Mühe und der Umgang mit Kunden bereitet ihm viel Freude. Er ist einfach ein Mann der Tat und wird als Kirchenrat zupacken und die ihm gestellten Aufgaben bewältigen – davon bin ich überzeugt.

Deshalb gebe ich am 25. November Daniel Hess mit Überzeugung meine Stimme.

Susanne Michel, Baar

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.