Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Machen Sie mit bei der Wahlumfrage der «Zuger Zeitung»

Am 20. Oktober bestellt das Volk das eidgenössische Parlament neu. Unsere Zeitung will jetzt in Zusammenarbeit mit dem Institut Sotomo von Michael Hermann herausfinden, wie die Situation in unserem Kanton ist.

(haz) Auf unserer Website läuft eine grosse Wahlumfrage. Je mehr Leserinnen und Leser sich einige Minuten Zeit nehmen, sich durchzuklicken, desto aussagekräftiger fällt sie aus. Sie brauchen Ihren Namen nicht anzugeben. Bruno Wüest von Sotomo gibt Auskunft. Herzlichen Dank fürs Mitmachen.

Bruno Wüest. Bild: PD

Bruno Wüest. Bild: PD

Warum sollen die Zugerinnen und Zuger an dieser Wahlumfrage mitmachen?

Bruno Wüest: Für die Wählerinnen und Wähler kann es eine willkommene Gelegenheit sein, sich Gedanken zur Politik und Ihren Ansprüchen an die kommende Wahl zu machen. Für die Parteien bietet eine Umfrage eine Orientierungshilfe, wo sie in ihren Bemühungen für die Wahlkampagne stehen. Dies ist besonders in den kleineren Kantonen wie Zug der Fall, für welche die nationalen Umfrageresultate meistens die kantonalen Eigenheiten nicht genug widerspiegeln.

Wie viele Wählerinnen und Wähler aus dem Kanton Zug braucht es, um verlässliche Prognosen zu erstellen?

Wir gehen davon aus, dass ungefähr 1000 Zuger stimmberechtigte Wählerinnen und Wähler ausreichen. Die Schwierigkeit ist, aus der ganzen Bevölkerung nach Alter, Geschlecht, Ausbildung und politischen Einstellungen genug Personen aus den verschiedenen Gruppen zu haben. Erst dann können wir verlässliche Aussagen machen.

Wird es im Kanton Zug eine Überraschung geben?

Die Ausgangslage ist speziell für den Ständerat spannend in Zug. Es ist alles andere als klar, ob die FDP den Sitz von Joachim Eder verteidigen kann. Sowohl die SVP wie auch die SP treten mit bekannten Kandidierenden an. Für den Nationalrat stellt sich natürlich die Frage, ob der landesweite Auftrieb der Grünen auch in Zug den linken Parteien hilft, den vor acht Jahren verlorenen Sitz zurückzugewinnen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.