Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Leserbrief

Wahre Avantgarde

Zum neu gestalteten Postplatz in Zug

Meine Herren, der Postplatz ist vollendet. Das muss gefeiert werden! Fräulein Kränzli, bringen Sie bitte ein paar Flaschen vom Dom Pérignon, den ich von diesem Bauheini da geschenkt bekommen habe. Ja, meine Herren, ich muss Ihnen danken. Ihnen, Hämmerli. Ihre Idee mit dem schwarzen Asphalt und den hellgrauen Platten dazwischen, das nenne ich wahre Avantgarde. Auch Ihnen, Hölzli. Sie wollten massive Bänke aus Beton, asymmetrisch verteilt. Darauf muss man erst mal kommen, Sie verrückter Hund. Und Würmli, Ihre Idee von Pflanzen in mobilen Blechtöpfen – schlicht brillant. Sie sind einmal mehr über sich hinaus gewachsen. Nicht zuletzt gilt meine Hochachtung auch Ihnen, Knöchli. Mit Ihrer mutigen Installation, manche nennen es Spritzbrunnen, beweisen Sie eindrücklich, dass Ihnen niemand das Wasser reichen kann. Ja, meine Herren, Sie sind die Vorreiter einer wahrhaft euphorischen Stadtgestaltung. Menschen aus aller Welt werden zu uns strömen, jeder möchte ein Foto vom Platz posten und sagen können: Ich war da. Erheben wir das Glas auf eine Stadt, die endlich ihren wahren Reichtum offenbart: visionäre Ideen.

Hugo Feierabend, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.