Walchwil

Atempädagogin Margarita Rust legt Buch vor

Im Buch der Walchwilerin Margarita Rust Stirnimanns steht ihr enormes Wissen über den Atem-Kreislauf.

Silvia Camenzind
Drucken
Teilen
Für die Atempädagogin Margarita Rust Stirnimann gehören Atmen und Bewegung zusammen.

Für die Atempädagogin Margarita Rust Stirnimann gehören Atmen und Bewegung zusammen.

Bild: Silvia Camenzind

Vor über 30 Jahren absolvierte Margarita Rust Stirnimann einen Diplomlehrgang in der Atemschule Maya und Klara Wolf in Brugg. Sie konnte den Unterricht bei der Atempionierin Klara Wolf (1909–2006) noch selber miterleben. Das hat sie geprägt. «Sie war ein grosses Vorbild», erzählt Margarita Rust Stirnimann bei einem Besuch in ihrem Zuhause in Walchwil. Seit dieser Ausbildung unterrichtete die gebürtige Seebnerin als Atempädagogin. Auch an der Frauenfachschule Schwyz oder bei der Lungenliga gab sie ihr Wissen weiter. Sie engagierte sich zudem zehn Jahre im Vorstand des Fachverbandes für integrale Atem- und Bewegungsschulung, fünf Jahre war sie Präsidentin.

Nun hat sie all ihr Wissen über den Atem-Kreislauf in einem Buch vereint. Warum dieses Buch? «Damit die grossen Atempioniere nicht vergessen gehen. Damit der Atem wieder in den Vordergrund rückt», sagt die Atempädagogin und ergänzt: «Der Atem ist mein Leben.» Das glaubt man ihr auf Anhieb. Margarita Rust Stirnimann ist eine quirlige Frau. Im nächsten Jahr wird sie 80 Jahre alt. Sie lebt, was im Buch steht und ist damit bestes Beispiel, dass es sich lohnt, bewusst zu atmen. Doch der Atem allein reicht nicht: «Der Atem geht immer mit Bewegung zusammen», betont sie.

Mit einfachen Übungen den Körper ankurbeln

Wie hält sie sich selber im Alter fit? «Durch Bewegung und neue Impulse.» Täglich macht Margarita Rust Stirnimann ihre Atemübungen. «Das fängt am Morgen an. Ich habe mein Programm. Es braucht nicht viel, aber man soll es mit Bewusstsein tun, denn der Körper soll durchlässig sein, damit der Sauerstoff alle Körperzellen erreicht.» Sie verweist auf das Kapitel «Fittes Alter» in ihrem neuen Buch. Sie zitiert einen Satz daraus: «Was man nicht braucht, verkümmert.» Die Atempädagogin weiss, dass es Disziplin braucht, die Übungen täglich durchzuziehen. Sie motiviert die Seniorinnen und Senioren: «Mit einfachen Übungen kann man den Körper ankurbeln und in Gang setzen. Zehn Minuten am Morgen reichen, um fit zu sein.»

Margarita Rust Stirnimann steht auf und demonstriert, mit welchen Übungen sie in den Tag startet. Sie macht es mit einem Lächeln im Gesicht, leicht und beschwingt. Kein Zweifel, bei ihr ist es tägliche Routine. Im Buch leitet sie durch diese Übungen.

Es ist aber kein Buch übers Alter. Es richtet sich an alle Generationen. Rund zwei Jahre hat Margarita Rust Stirnimann an ihrem neuen Buch gearbeitet. «Es enthält Erfahrungen, die ich die letzten 25 Jahre gemacht habe», erklärt sie weiter. Herausgeber des Buches ist der Schwyzer Carl J. Wiget. Er gab ihrem Buch einen Rahmen, setzte ihre Vorstellungen und Übungen, die sie im Kopf hatte, übersichtlich um. Die Illustrationen zum Buch hat Andrea Gwerder aus Steinen gezeichnet. Sie studiert an der Zürcher Hochschule der Künste Fine Arts. Gedruckt wurde es bei Triner Media + Print in Schwyz.

Aufzeigen, wie man Kräfte entfalten kann

Wen will Margarita Rust Stirnimann mit ihrem umfassenden Buch erreichen? «Alle bewegungsbewussten Menschen, die interessiert sind, ihren Körper besser kennen zu lernen. Das Buch ist verständlich geschrieben, genauso, wie ich es immer in den Kursen machte. Jede und jeder kann profitieren.» Und sie ergänzt: «Ich will, wie es Pestalozzi schon sagte, kein Wissen eintrichtern, sondern aufzeigen, wie man Kräfte entfalten kann. Es ist kein belehrendes Buch, es gibt Vorschläge.» Der Atempädagogin ist es wichtig, dass die Gesundheitsvorsorge wieder in den Vordergrund rückt. Ihr Buch ist eines, dass man immer wieder zur Hand nehmen kann, um das bewusste Atmen im Alltag zu integrieren.

Hinweis

«Atem-Kreislauf. Alles Wissenswerte über die Atemlehre von früher und jetzt» ist ab sofort im Buchhandel und im Triner-Verlag unter www.triner.ch erhältlich.