WALCHWIL: Feuer geriet ausser Kontrolle

Am Samstagabend verbrannte ein Anwohner in Walchwil Äste. Als er die Feuerstelle in Lotenbach etwas oberhalb der Hauptstrasse für kurze Zeit verliess, geriet das Feuer ausser Kontrolle.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. (Bild pd)

Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. (Bild pd)

Nach ersten Erkenntnissen wurde der Brand durch Holzstücke ausgelöst, die sich von der Feuerstelle gelöst hatten und den Hang hinuntergekullert waren. Dabei geriet trockenes Laub in Brand. Wie die Zuger Polizei weiter mitteilte, konnte die Feuerwehr Walchwil das Feuer rasch eindämmen.

Die Feuerstelle war ersten Angaben zufolge zu diesem Zeitpunkt unbeaufsichtigt. Der Wald ist auf einer Fläche von 50 x 50 Meter angesengt. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund der schwer zu erreichenden Örtlichkeit mussten die Hauptstrasse sowie die Bahnlinie während der Löscharbeiten für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden, so die Polizei.

kst