WALCHWIL: Frontalkollision fordert zweites Todesopfer

Die 79-jährige Beifahrerin, die am Sonntag in eine Frontalkollision verwickelt war, ist ihren Verletzungen erlegen. Weshalb das Auto in den Bus knallte, steht noch nicht fest.

Drucken
Teilen
Das Auto prallte frontal in den Bus. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto prallte frontal in den Bus. (Bild: Zuger Polizei)

Die 79-jährige Insassin des am letzten Sonntag in Walchwil verunglückten Autos ist am Donnerstag im Spital ihren schweren Verletzungen erlegen. Dies teilt die Zuger Polizei mit.

Ihr 84-jähriger Mann und Lenker des Fahrzeuges war noch auf der Unfallstelle verstorben. Die beiden Eheleute waren auf der Zugerstrasse in Walchwil unterwegs, als das Auto aus noch nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn kam und dort mit einem Linienbus der Zuger Verkehrsbetriebe kollidierte.

rem