WALCHWIL: Zweiachsmäher komplett ausgebrannt

Am Dienstagabend ist in Walchwil ein landwirtschaftliches Fahrzeug ausgebrannt. Das Eingreifen eines Bauers verhinderte dabei Schlimmeres.

Drucken
Teilen
Das ausgebrannte landwirtschaftliche Fahrzeug. (Bild: Kantonspolizei Zug)

Das ausgebrannte landwirtschaftliche Fahrzeug. (Bild: Kantonspolizei Zug)

Am Dienstag kurz vor 19:25 Uhr bemerkte ein Mann Flammen in einem Stall im Gebiet Chatzenstrick in Walchwil. Ein parkiertes landwirtschaftliches Fahrzeug hatte Feuer gefangen. Dem herbeigeeilten Bauer gelang es, den Zweiachsmäher ins Freie zu schaffen. Dort brannte das Fahrzeug komplett aus. Die alarmierte Feuerwehr Walchwil brachte das Feuer unter Kontrolle und löschte es schliesslich.

Verletzt wurde niemand. Das Landwirtschaftsfahrzeug erlitt Totalschaden, der Stall blieb verschont. Gemäss ersten Erkenntnissen des kriminaltechnischen Dienstes der Zuger Polizei dürfte dem Brand eine technische Ursache zugrunde liegen.

pd/shä