«Wallsailors» statt «Patrouille Suisse»

Zu den Flugshows

Drucken
Teilen

Ich lasse ich mich gerne begeistern von Flugkünsten.

Bei der Show der Patrouille Suisse, wie sie etwa am Zuger Seefest zu sehen war, überwiegt bei mir allerdings der Zweifel am Sinn solcher ­Aktivitäten. Da ärgere ich mich leider mehr über den ohrenbetäubenden Lärm und den Kerosingestank, der dabei in der Luft liegt. Das trübt meine Begeisterung grandios.

Falls es Ihnen auch so ergeht, begeben Sie sich bei trockenem Wetter abends nach 20 Uhr und bis Sonnenuntergang in die Nähe der St.-Oswalds-Kirche und schauen Sie zum Himmel hoch.

Da erleben Sie nämlich eine tolle Flugshow, halsbrecherische Flugmanöver, Loopings, Sturzflüge – kurz: unglaubliche Flugkünste grossartiger Piloten. Es sind die Mauersegler in Aktion, oder, in modernem Zugerdeutsch, «the Wallsailors».

Diese Mauersegler bieten uns fast täglich eine alternative Flugshow, ganz ohne Kerosin und Lärm. Und erst noch ohne kriegerische Hintergedanken. Grossartig!

Judith Stadlin, Zug