Leserbrief

Wann erwacht der gesunde Menschenverstand?

Zur aktuellen Coronasituation

Drucken
Teilen

Mehr PCR-Tests ergeben mehr «Fälle», dies legitimiert schärfere Massnahmen. Und genau dies passiert jetzt zum x-ten Mal. Vor jeder getätigten Einschränkung wurde die Anzahl Tests hochgefahren und damit natürlich auch die Fallzahlen. Danach reduzierte sich die Testhäufigkeit umgehend, die Positiv-Zahlen nahmen ab, und somit schien sich der Aktivismus der Regierung positiv auszuwirken. Ein Skandal!

Es fragt sich, wie lange der Souverän diese Knechtschaft noch dulden will? Ein Zitat von Albert Einstein tönt nicht gerade zuversichtlich: «Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher.»

Es geht nicht darum, die aktuelle Situation völlig zu ignorieren, doch jegliche Einschränkungen, welche nur der Entmündigung des Volkes dienen und mehr Schaden denn Nutzen produzieren, gehören sofort stillgelegt. Somit bleiben: Die Risikogruppen mit Vernunft schützen, Hygiene- und Abstandsregeln beachten und vor allem das eigene Immunsystem stärken. Dazu gehören neben gesunder Ernährung, Bewegung und Erholung halt auch je nach Bedürfnis gesellschaftliche Aktivitäten.

Wir müssen und können mit Viren leben, ohne das Leben aufs Eis zu legen. Und das gelingt der Menschheit seit Jahrtausenden auch ohne Impfung.

Bruno Seiler, Walchwil