Warum sollen wir Schweizer zahlen?

Zum Artikel «Zuerst Albanisch, dann Deutsch lernen», Ausgabe vom 22. Februar. Bettina Dietrich, Kaiserstuhl.

Drucken
Teilen

Ich verstehe wirklich nicht, weshalb nun auch noch Herr und Frau Schweizer für den Unterricht der Herkunftssprache zahlen soll. Es ist korrekt, wenn der Herkunftsstaat diese Förderung übernimmt - ausserhalb der obligatorischen Schulzeit. Jene Staaten, die diese Förderung bis anhin unterlassen haben, sollten sich selber zu mehr Engagement für ihre Leute aufraffen. Wer hier wohnen und leben will, sollte die Bereitschaft zeigen, sich in unser Land und System zu integrieren - und nicht erwarten, dass wir ihre Bedürfnisse in unser System integrieren. Stellt sich doch sonst die Frage, weshalb sie hier in der Schweiz leben wollen?

Bettina Dietrich, Kaiserstuhl