Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Was den Beratern in Erinnerung bleibt

Zoe Gwerder

Beispiele An den Miet- und den Hauseigentümerverband werden immer wieder besondere Fälle herangetragen. Einer der speziellsten, welchen der Co-Präsident des Mieterverbandes des Kantons Zug, Urs Bertschi, erlebt hat – hier in seiner Rolle als Anwalt – ist ein Fall in Cham. Dort wurde einem Mann eine Garage als Wohnung vermietet. Anfänglich für 1100 Franken, später für 850 Franken.

«Der Raum bestand aus einer kleinen Schlafnische, hatte ein einziges Fenster, vor welchem ein stinkendes Ölheizungsrohr seine Abluft abgab, und die sanitären Anlagen musste der Mann in einem angrenzenden Raum mit anderen Mietern teilen.» Da der Mann ein Sozialfall war, bezahlte die Gemeinde die Unterkunft. Der Vermieter war nicht der Eigentümer der Garage. «Er selber mietete diese für 80 Franken im Monat.»

Sammelwut ist oft das Problem

Ein weiterer Fall wurde an ihn herangetragen, bei dem ein Vermieter die Wohnung renovieren wollte, dies aber nicht konnte, weil sie der Mieter völlig verstellt hatte und sie nicht nur zum Wohnen, sondern quasi als Lager benutzte. «Ihm wurde gekündigt. Für solche Personen ist es extrem schwierig, wieder eine Wohnung zu finden.»

Ähnliches erzählt auch der Präsident und Berater des Hauseigentümerverbandes, Alain B. Fuchs. «Es gibt immer wieder Fälle, wo der Vermieter feststellt, dass er einen Messi als Mieter hat.» Also jemanden, der seinen Haushalt nicht im Griff hat. «Die Eigentümer erkundigen sich dann bei uns, was sie machen können. Meistens geht es ihnen aber nicht in erster Linie darum, der Person zu kündigen, sondern Hilfe für eine Lösung zu finden», so Fuchs.

Zoe Gwerder

zoe.gwerder@zugerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.