Was geschieht mit der Zonenplanänderung?

Drucken
Teilen

Obwohl der Bebauungsplan in Baar abgelehnt wurde, so sagten die Stimmberechtigten zu einer Teilfrage in der Abstimmung dennoch Ja. Und zwar sprachen sie sich für die Zonenplanänderung auf dem Grundstück aus. Ob diese Änderung damit nun beschlossen ist, kann Baars Bauchef Paul Langenegger noch nicht sagen. «Das hängt auch damit zusammen, wie wir weiter vorgehen wollen. Wir müssen also noch diverse Abklärungen treffen.»

Anders sieht es in der Stadt Zug aus. Mit dem Ja zum Bebauungsplan stimmten die Zuger auch der Zonenplanänderung zu. Trotzdem ist diese nicht rechtskräftig. «Damit sowohl der Bebauungsplan wie auch die Zonenplanänderung umgesetzt werden, braucht es in der Stadt Zug auch die Zustimmung aus Baar. Diese ist jedoch nicht gegeben, und damit ist der Beschluss vom Tisch», erklärt Nicole Nussberger, Generalsekretärin des Baudepartements. (st)