Wechsel an der Spitze: Bruno Bonati geht

Drucken
Teilen

Mit der Generalversammlung 2019 wird die vierjährige Amtsperiode der Bankräte der Zuger Kantonalbank enden. Bankratspräsident Bruno Bonati (68) stellt sich auf eigenen Wunsch altershalber für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Nach einer «eingehenden Evaluation, auch von externen Kandidaten» habe sich der Bankrat entschieden, Matthias Michel zum Nachfolger Bonatis zu designieren. Michel ist als Regierungsrat (FDP) bereits heute Mitglied des Bankrats, als eines der vier vom Kanton gewählten Mitglieder. Drei Bankräte vertreten die privaten Aktionäre. Michel wird als solcher vorgeschlagen, er tritt per Ende 2018 als Regierungsrat zurück. Wer seine Nachfolge als «kantonsvertretender» Bankrat antreten wird, ist noch nicht klar. Wahrscheinlich ist, dass es erneut der Zuger Volkswirtschaftsdirektor sein wird.


Wechsel gibt es auch in der Geschäftsleitung: Per 1. März wird Andreas Janett neuer Finanzchef. Er ersetzt Theodor Keiser, der in Pension geht. 


lb