Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Welche Eigenschaften bringen Sie mit, um dieses Amt auszuüben?

Die fünf Kandidaten für das Stadtpräsidium in Zug nehmen Stellung.

André Wicki (SVP)

Ich bin Stadtzuger, tief verbunden mit den Bürgerinnen und Bürgern, vertraut mit ihren Sorgen und Anliegen, mit ihrer Fröhlichkeit und Zuversicht. Ich packe an, habe klare Vorstellungen, stelle den Menschen und die Stadt in den Vordergrund. Wertvoll dabei ist mein Leistungsausweis aus der Privatwirtschaft, als Bauchef und Stadtratsvizepräsident.

André Wicki, SVP, Jahrgang 1962, Stadtratsvizepräsident


Vroni Straub-Müller, CSP, Jahrgang 1963, Stadträtin, Kantonsrätin

Dank meines Berufs als Hebamme habe ich früh gelernt, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Ich kann zupacken, arbeite effizient und bin entscheidungsfreudig. Ich kann gut Menschen zusammenführen und zuhören.

Vroni Straub-Müller, CSP, Jahrgang 1963, Stadträtin, Kantonsrätin


Karl Kobelt (FDP)

Die Einsatzbereitschaft, mit der ich mir gute Kenntnisse in der Finanzpolitik erarbeitet habe, und ein Gespür für die Bedürfnisse der Menschen sind auch für das Stadtpräsidium wichtig. Seit über zwölf Jahren in der Stadt Zug politisch aktiv, habe ich als Mitglied des GGR, der Bau-und Planungskommission sowie als Stadtrat wertvolle Erfahrungen sammeln können. Als Historiker reichen meine Interessen und Kompetenzen über die Stadtfinanzen hinaus. Ich bin leidenschaftlich gern für die Stadt Zug tätig, verfüge über Führungs-und Lebenserfahrung und schätze den offenen Austausch mit allen Menschen.

Karl Kobelt, FDP, Jahrgang 1959, Stadtrat


Urs Raschle (CVP)

Erstens: Eine klare Idee für die Zukunft der Stadt Zug. Zweitens: Erfahrung, wie man einen Prozess strategisch organisiert und führt. Drittens: Gute Ohren, um zuzuhören und viel Pragmatismus um neue, innovative Lösungen zu entwickeln

Urs Raschle, CVP, Jahrgang 1977, Stadtrat


Rupan Sivaganesan (SP)

Ich bin politisch erfahren, beruflich etabliert und gut vernetzt. Seit zwölf Jahren in zwei Zuger Parlamenten, kenne ich das politische Geschäft und auch, was es heisst, überparteiliche Lösungen zu finden. Dabei kommt mir neben meiner Berufserfahrung als GGZ-Gruppenleiter auch mein Fachhochschulabschluss zugute.Weil ich mehrere Vereine und Projekte leite, weiss ich, wo die Menschen der Schuh drückt.

Rupan Sivaganesan, SP, Jahrgang 1982, Sozialpädagoge, Gemeinderat, Kantonsrat


Zu den weiteren Fragen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.