Welche Themen werden Baar in den kommenden vier Jahren beschäftigen? Was brennt unter den Nägeln?

Die beiden Kandidaten für das Gemeindepräsidium in Baar nehmen Stellung. 

Drucken
Teilen
Berty Zeiter (ALG) und Walter Lipp (CVP) (Bilder: pd)

Berty Zeiter (ALG) und Walter Lipp (CVP) (Bilder: pd)

Berty Zeiter (ALG)

«Neue Infrastrukturen für Jung und Alt sind zu erstellen: Schulraum im Wiesental und im Sternmatt muss geschaffen werden. Die notwendigen Alterspflegestrukturen müssen dem veränderten Bedarf angepasst werden. Freiwilligenarbeit und Nachbarschaftshilfe sollen gefördert werden. Bei der Digitalisierung sind die sozialen Auswirkungen mitzubedenken. Die Ortsplanungsrevision soll auch bezahlbaren Wohnraum ermöglichen.»

Berty Zeiter, ALG, Jahrgang 1956, Gemeinderätin


Walter Lipp (CVP)

«Die Gemeinde Baar ist gut unterwegs. In den kommenden Jahren gilt es die begonnenen Projekte wie zum Beispiel die Infrastrukturvorhaben (Schulen, Alterswohnungen und so weiter) und die Betreuung im Alter umzusetzen. Weiter gilt es, den hohen Standard zu halten und punktuell – wo notwendig – zu verbessern.»

Walter Lipp, CVP, Jahrgang 1963, Gemeindeschreiber


Zu den weiteren Fragen