Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Weltpremiere in Steinhausen

Vor anderthalb Jahren begann in Steinhausen der Bau des ersten Mercedes-Benz Markenauftrittes 2020. Am Wochenende ist dessen Eröffnung gebührend gefeiert worden.
Charly Keiser
Kelly (links) und Amelie Alkier nehmen Triathlon-Superstar Daniela Ryf in die Mitte. (Bilder: Charly Keiser (2. November 2018))

Kelly (links) und Amelie Alkier nehmen Triathlon-Superstar Daniela Ryf in die Mitte. (Bilder: Charly Keiser (2. November 2018))

Im Juni 2017 erfolgte der Spatenstich und im April dieses Jahres wurde das Aufrichtefest für den weltweit ersten Mercedes-Benz Markenauftritt 2020 gefeiert. Am vergangenen Wochenende folgte der Eröffnungsevent der MB Auto Center Zug AG, die dazu Kunden und lokale Prominenz an die Sennweidstrasse in Steinhausen einlud.

Das hochmoderne Bijoux ist das Baby von Mike Alkier. Dieser betreibt mit seiner Alkier Motorsport Ltd. im kanadischen Ontario fünf Autohäuser. Unter anderen auch Mercedes-Benz-Fahrzeuge. «Meine Frau Kelly, unsere Tochter Amelie und ich haben abgestimmt und uns mit drei zu null für Zug als unseren neuen Wohnsitz entschieden», verriet Alkier, der auch seinen Vater Mike Senior für die Eröffnungsfeier eingeflogen hat. Der Junior verriet, dass er noch einen zweiten Standort in Küssnacht gekauft habe. «So können wir unsere Kunden, die aus dieser Gegend sind, noch besser bedienen», ergänzte er.

Jahrelange Freundschaft

Er sei hier wegen seines neuen Mercedes Kombis, witzelte Ex-Eishockey-Nationaltrainer Ralph Krüger und erklärte. «Mike und ich kennen uns seit vielen Jahren und unsere Familien sind schon jahrzehntelang befreundet.» Sie hätten auch zahlreiche gemeinsame Leidenschaften und würden oft und gerne zusammen Wasserskifahren.

Seit vielen Jahren befreundet: Ralph Krüger (links) und Mike Alkier.

Seit vielen Jahren befreundet: Ralph Krüger (links) und Mike Alkier.

Mercedes Markenbotschafterin und Triathlon-Superstar Daniela Ryf erklärte, warum Mercedes gut zu ihr passe. «Für Mercedes gilt: das Beste oder nichts. Und das mache ich auch so.» Die sympathische Solothurnerin erzählte von ihrem vierten Ironman-Sieg auf Hawaii, den sie trotz zweier Quallenbisse und mit riesigem Vorsprung gewonnen hat. «Ich dachte immer wieder ans Aufhören, habe mich aber durchgebissen, um den Wettkampf zu ehren, also zu beenden.» Noch immer geniesse sie die Rennen und in der momentanen Nachwettkampfphase trainiere sie täglich nur 20 Minuten, verriet Ryf. «Ich möchte noch viele Rennen zeigen, an die man sich erinnert.»

Gemeinde wünscht viel Glück

1900 sei Steinhausen noch ein Bauerndorf mit nur 443 Einwohner gewesen, schaute Gemeindepräsidentin Barbara Hofstetter zurück. 1929 habe der erste Steinhauser ein Auto gekauft und 1948 hätten elf der rund 900 Einwohner einen Wagen besessen und im Dorf habe es neun Traktoren gegeben. Das Einkaufscenter Zugerland sei 1979 eröffnet worden, sei äusserst erfolgreich und wichtig für Steinhausen. «Erfolg hat hoffentlich auch diese Garage und offenbar leuchtet hier ab nächster Woche ein Mercedes-Benz-Stern auf dem Dach», sagte Hofstetter und wünschte Mike Alkier und seinem Team viel Glück und einen guten Start.

Die drei Steinhauser Politgrössen Barbara Hofstetter (links) Stephan Schleiss und Esther Rüttimann geniessen den Eröffnungsevent

Die drei Steinhauser Politgrössen Barbara Hofstetter (links) Stephan Schleiss und Esther Rüttimann geniessen den Eröffnungsevent

Auch Gemeinderatskollegin Esther Rüttimann, die mit ihrem Vater Jörg Nussbaumer am Anlass war, genoss den Abend. «Nein, aber ich habe gewisse Hoffnung», ulkte Rüttimann auf die Frage, ob sie Gemeindepräsidentin werde. Bekanntlich entscheidet sich dies bei der Kampfwahl ums Präsidium im Dezember.

Regierungsrat Stephan Schleiss und seine Partnerin Sarah Fischer freuten sich, dass sie die Eröffnungsfeier zu Fuss erreichen konnten und genossen – wie alle anderen – nach den feierlichen Reden die feinen Häppchen und guten Tropfen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.