Wer übernimmt die Verantwortung?

Zur Maskenpflicht an der Kantonsschule Zug

Drucken
Teilen

Wer wird wohl dereinst geradestehen für die durch das stundenlange Tragen der Maske verursachten Atemwegserkrankungen? Nicht durch Corona, sondern durch die wiedereingeatmeten Bakterien. Wer wird die Verantwortung übernehmen für die Hautprobleme, die Rücken- und Kopfschmerzen, die psychischen Probleme, den Leistungsabfall von Schülern und Lehrern? Wer verantwortet solch unverhältnismässige Massnahmen wider jegliche Logik? Wer hat ein so grosses Interesse an einer gesichtslosen Gesellschaft?

Mögen sich Eltern, Schüler und Lehrer zusammentun und Maskentragedispense zum Wohle der ganzen Gesellschaft beantragen. Corona hat es schon immer gegeben und wird sich nicht eliminieren lassen, auch nicht mit einer Impfung. Also: Entspannen, kritisch sein, die Angst loslassen.

Brigitte Ruf, Rotkreuz