Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wer über 50 ist, sucht länger

Statistik Dass die Zahl der Arbeitslosen über 50 Jahre schweizweit kleiner ist, als die jener unter 50, wird oft wiederholt und stimmt. Es ist aber nur die halbe Wahrheit. Was nämlich zunimmt, ist, so berichtete die «NZZ am Sonntag», die Zahl der Stellensuchenden, die über 50 Jahre alt sind. Das ist die Zahl der Arbeitslosen zuzüglich alle jener, die beim RAV gemeldet sind, sich aber in einem Zwischenverdienst oder einer Weiterbildung befinden oder ausgesteuert sind.

Diese Zahl ist in den letzten Jahren schweizweit um 32 Prozent gestiegen, während sie bei den unter 50-Jährigen im gleichen Zeitraum nur um 16 Prozent zunahm.

4,4 Prozent Stellensuchende über 50

Im Kanton Zug waren im April 2017 518 Personen über 50 Jahre arbeitslos gemeldet und 909 Personen waren stellensuchend. Im Dezember 2013 waren nur 435 Personen über 50 arbeitslos und 775 stellensuchend. Auch im Kanton Zug liegt der Prozentsatz der Stellensuchenden über 50 höher als jener der unter 50-Jährigen (4,4 und 4 Prozent). Was man insgesamt sicher sagen könne, sei, dass bei den über 50-Jährigen das Risiko langzeitarbeitslos zu werden – also länger als ein Jahr arbeitslos zu sein – etwa doppelt so hoch sei, sagt Bernhard Neidhart, Leiter des Amtes für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zug. (cg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.