Werni II. und Ruth die Volkstümliche sind das Zunftpaar

In Hünenberg werden die Zünftler von Werni und Ruth Schuler durch die Fasnacht geführt.

Marion Häfliger, Eiche Zunft Hünenberg
Hören
Drucken
Teilen
Führen durch die Hünenberger Fasnacht: Das Zunftpaar Ruth, die Volkstümliche und Werni II. Schuler wurde am Samstag eingesetzt.

Führen durch die Hünenberger Fasnacht: Das Zunftpaar Ruth, die Volkstümliche und Werni II. Schuler wurde am Samstag eingesetzt.

Bild: Eiche Zunft Hünenberg/Andreas Busslinger

Am Samstag, 25. Januar,  an der Inthronisation der Eiche Zunft Hünenberg, spielten sich unheimliche Szenarien ab. In dem vom Zunftrat gespielten Theater wurde in der Klinik «Frank und Steiner» Fett abgesaugt und Würste hergestellt.

Das gruselige Spektakel endete dann mit der erfreulichen Bekanntgabe: Werni und Ruth Schuler führen die Zünftler durch die Fasnacht 2020!

Das Zunftpaar wohnt in Drälikon-Hünenberg. Sie sind Inhaber der Werner Schuler AG, die im Tank- und Silobau tätig ist. Geheiratet haben sie in der schönen Weinrebenkapelle, und sind Eltern der drei erwachsenen Töchter Andrea, Stefanie und Simone.

Werni ist Präsident der Elektro-Genossenschaft (EGH) sowie der Biomasse Energie AG (BiEAG) und auch Mitglied der Energiekommission in Hünenberg. Dem Zunftvater wird es also nie an Energie fehlen, um seines Amtes zu walten.

Wie es der Beiname der Zunftmutter schon sagt: Bei Ruth der Volkstümlichen darf es musikalisch zu und hergehen. Eine ihrer Leidenschaften ist das «Schwyzerörgeli» spielen.

Mit tosendem Applaus wurden sie vom Zunft Volk gefeiert, und man freute sich über ihre Ernennung. Somit ist das bestgehütete Geheimnis von Hünenberg endlich gelüftet.

Schwerpunkt

Alles zur Fasnacht 2020

Die Luzerner Zeitung und ihre Regionalausgaben berichten ausführlich über das bunte Treiben vor und während der «fünften Jahreszeit». Die neuesten Bilder, Videos, Artikel und mehr.