WETTBEWERB: Baarer wird zum «Bauer des Jahres» gewählt

Ein Quad Yamaha Grizzly 350 4WD im Wert von 15'000 Franken: Dies ist der Lohn für Hermann und Bernadette Hotz-Mathis vom Hof Einikon in Baar, die «Bauern des Jahres 2009».

Drucken
Teilen
Haben Grund zur Freude: Bernadette und Hermann Hotz-Mathis in ihrem Hofladen. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Haben Grund zur Freude: Bernadette und Hermann Hotz-Mathis in ihrem Hofladen. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

«Das ist ja eine riesengrosse Freude für uns, unglaublich, wunderschön und gleichzeitig auch eine Motivation für die ganze Familie», war die spontane Reaktion der beiden, als sie vom Sieg erfahren haben. Ihr Konzept – neben dem Hofladen mit den saisonalen Produkten mit erlebnisreichen Aktionen Einblicke in die Landwirtschaft sowie in die Jahreszeiten zu vermitteln – hat breite Kreise überzeugt.

Gewählt haben die Leser von «Die Grüne», dem Fachmagazin für die Schweizer Landwirtschaft, haben jetzt so entschieden. Statt eines Castings hatten sich die teilnehmenden Bauern und Bäuerinnen in zwei Wahlgängen der Leserschaft zu stellen. Im Final gingen 27 Prozent der rund 2000 abgegebenen Stimmen an die fünfköpfige Familie Hotz aus Baar. Diese sei «mit ihrem Angebot die beste Botschafterin für die Schweizer Landwirtschaft», wie Stefan Kohler, Chefredaktor von «Die Grüne» schreibt.

Monika Wegmann/Neue ZZ