Wie soll sich die Gemeinde Cham entwickeln? Am 1. September gibt es eine öffentliche Konferenz zu diesem Thema

Das Chamer Raumentwicklungskonzept geht in die nächste Runde: An der Ergebniskonferenz der Entwurf der Bevölkerung vorgestellt. Es herrscht Voranmeldepflicht.

Merken
Drucken
Teilen

(bier) Im Herbst 2019 hat die Einwohnergemeinde Cham gemeinsam mit über 100 Personen eine Vision 2040 für die räumliche Entwicklung von Cham skizziert. Darauf basierend wird aktuell das Raumentwicklungskonzept (REK) entworfen.

Ein Blick von der Schluecht auf den Chamer Kirchturm.

Ein Blick von der Schluecht auf den Chamer Kirchturm.

Bild: Matthias Jurt (9. April 2020)

Um dieses zu reflektieren und weiter zu formen, ist die Bevölkerung laut einer Medienmitteilung erneut zur Mitwirkung anlässlich einer Ergebniskonferenz eingeladen. Diese findet am Dienstag, 1. September, ab 18 Uhr im Lorzensaal statt.

Anmeldung bis zum 23. August vonnöten

Aus organisatorischen Gründen bittet die Gemeinde alle Interessierten, sich für den Anlass anzumelden: Postalisch an Jennifer Barmettler, Dorfplatz 6, 6330 Cham, per Mail an jennifer.barmettler@cham.ch oder via Direktlink sowie mittels QR-Code. Anmeldeschluss ist Sonntag, 23. August. Die Teilnehmenden erhalten in der Woche vor der Veranstaltung eine Einladung mit detailliertem Veranstaltungsprogramm.

Die Veranstaltung werde so durchgeführt, «dass die dann geltenden Schutzmassnahmen von Bund und Kanton vollumfänglich eingehalten werden können».

Mehr zum Thema