«Wie viele Parkplätze sind von der Stadt bewilligt worden?»

Drucken
Teilen

Philip C. Brunner reagiert mit seiner Kleinen Anfrage (auch) auf zwei Entscheide des Grossen Gemeinderates der Stadt Zug zu Parkplätzen auf und um den Postplatz sowie zur anstehenden Eröffnung des Parkhauses neben der alten Post in diesem Monat.

Bekanntlich verpflichtete sich die Stadt, darin 100 öffentliche Parkplätze à 90000 Franken zu kaufen. Aufgrund der angespannten Finanzlage werden die Plätze nun aber von der Pensionskasse der Stadt Zug erworben.

Brunner fragt: «Wie viele Parkplätze sind von der Stadt im Parkhaus total bewilligt worden? Wie viele werden an Dauermieter fest vermietet, und stehen Besuchern somit nicht zur Verfügung?» Der Parlamentarier will zudem wissen, wie hoch die Preise der öffentlich vermieteten Besucher-Parkplätze pro Stunde und Tag sind und ob sich die Pensionskasse an den Gebührentarif der Stadt halte? «Und wenn ja, warum?» Brunner verlangt vom Stadtrat ausserdem Auskunft, wie hoch die Preise im Casino- und Frauensteinmatt-Parkhaus und wie hoch die dortigen Einnahmen sind? (kk)