Wildes Parkieren bei der Bossard-Arena

Bei der neuen Wohnüberbauung Schutzengel fehlt die Parksignalisation, was viele Autofahrer ausnutzen. Schon bald ist es damit aber vorbei.

Drucken
Teilen
Wegen fehlender Signalisation ist das Parkieren hier vorderhand erlaubt. (Bild: Marco Morosoli/Neue ZZ)

Wegen fehlender Signalisation ist das Parkieren hier vorderhand erlaubt. (Bild: Marco Morosoli/Neue ZZ)

Seit Mai ist auch der Westteil der Überbauung Schutzengel bewohnt. Noch fehlt aber vor den beiden Häusern die Parksignalisation. Dies nutzen Autofahrer aus. Sie parkieren ihre Fahrzeuge bei der Bossard-Arena auf der Seite der General-Guisan-Strasse respektive der Allmendstrasse. Daniel Magne, Leiter des städtischen Polizeiamts, sagt, dass dort derzeit ein «rechtsfreier Raum» herrsche. Dies sei bei Neubauten völlig normal. Geplant ist bei der Überbauung Schutzengel ein allgemeines Parkverbot. Wann dies eingerichtet wird, ist aber gegenwärtig noch unklar.

Ernst Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.