WINTEREINBRUCH: Um zwei Uhr nachts wurde es zappenduster

Die starken Schneefälle der letzten Nacht führten um zirka 2 Uhr zu mehreren Stromausfällen im Versorgungsgebiet der WWZ. Langaufbleiber mussten zu Kerzen greifen.

Drucken
Teilen

Betroffen waren die Gebiete Schmittli, Neuägeri, Gubel wie auch grössere Teilgebiete am Morgarten-Berg, wie die Wasserwerke Zug AG (WWZ) mitteilen. Ab 5 Uhr war die Stromversorgung mehrheitlich wiederhergestellt, im Gebiet Untertann etwas später. Die weiter andauernden Schneefälle führten um 9.10 Uhr erneut zu einer kurzen Stromunterbrechung im ganzen Ägerital, wi es weiter heisst.

scd