WIRTSCHAFT: Rekord-Gewinn bei Bossard-Schrauben

Der Zuger Schraubenhändler Bossard hat den Gewinn im vergangenen Jahr um 6 Prozent auf die neue Rekordhöhe von 32,4 Millionen Franken geschraubt.

Drucken
Teilen
Blick in das Lager von Bossard Schrauben in Zug. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Blick in das Lager von Bossard Schrauben in Zug. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Allerdings sank der Umsatz des Zuger Schraubenhändlers Bossard trotz des Gewinns um 5,8 Prozent auf 565,7 Millionen Franken. In Lokalwährungen machte das Minus 1,1 Prozent aus. Die Dividende soll von 3,0 auf 3,20 Franken je Aktie erhöht werden.

Wegen des Nachfragerückgangs wird Bossard die Kurzarbeit in der Schweiz auf zwei Drittel der Belegschaft ausdehnen. In den USA wurden weitere acht Prozent der Stellen gestrichen.

ap