Wohin des Wegs, EV Zug

Zug um Zug

Marco Morosoli
Drucken
Teilen
Marco Morosoli

Marco Morosoli

Namen wie Jannik Fischer (27), Matthias Rossi (27) oder Fabian Lüthi (28) dürften EVZ-Fans kaum noch etwas sagen. Fakt ist: Sie haben alle beim EVZ ihre Ausbildung genossen und sind dann aus dem NLA-Kader gefallen oder gestrichen worden und mussten anderswo ihr Glück versuchen. Das war allerdings noch vor der Gründung des EVZ-Academy-Teams vor zwei Jahren.

Einer der Punkte, die bei der Gründung der Academy herausgestrichen worden sind: Es soll versucht werden, die Spieler des vierten NLA-Blockes mit Academy-Spielern zu bestücken. Derzeit ist diese Losung jedoch erst in Ansätzen umgesetzt worden. Potenzielle Kandidaten wie die Stürmer Timo Haussener (20) oder Sandro Forrer (20) werden auch bald aus dem EVZ-Gedächtnis verschwinden. Haussener geht zum HC Lugano. Sandro Forrer schliesst sich dem HC Fribourg-Gottéron an. Und es werden ihnen weitere Folgen.

Dass Tobias Geisser die Chance National Hockey League ergreift, geht in Ordnung. Doch mit solchen Akteuren sollte versucht werden, eine Abmachung zu treffen, dass sie bei einer allfälligen Rückkehr wenigstens dem EVZ eine zweite Chance geben. So bleiben nur gerade mal der Verteidiger Thomas Thiry und Yannick Zehnder als Lichtblicke übrig. Das Vertrauen in sie scheint aber enge Grenzen zu haben. Ihr Auslauf in den Playoffs war sehr begrenzt. Dafür sind die arrivierten Kräfte über Gebühr forciert worden, sodass zunehmend die Energiereserven schwanden.

Ich weiss, dass der Einbau junger Spieler und das Träumen vom Meistertitel nicht miteinander einhergehen können. Aber auch Topspieler haben einmal ein «Ablaufdatum». Junge Akteure machen zwar noch mehr Fehler als die Teamstützen. Doch nur so können sie an die NLA herangeführt werden. Ihr Vorteil: Die Transfersumme entfällt. Es muss beim EVZ endlich ein Dreh gefunden werden, dass die Academy als das gebraucht wird, für das sie gegründet wurde. Spieler an die NLA heranführen. Und das nicht in der Fremde, sondern beim EVZ.

Marco Morosoli

marco.morosoli@zugerzeitung.ch