WWZ-Aktionäre stimmen allen Anträgen zu – neuer Verwaltungsratspräsident im Amt

Aufgrund der Corona-Verordnung des Bundes beschränkte sich der Verwaltungsrat der WWZ AG bei der diesjährigen Generalversammlung auf die statutarischen Geschäfte. Aktionärinnen und Aktionäre nahmen keine an der Versammlung teil, viele aber (73 Prozent des Aktienkapitals) hatten im Vorfeld dem unabhängigen Stimmrechtsvertreter ihre Abstimmungsanweisungen übertragen.

Drucken
Teilen
2019 fand die Generalversammlung der WWZ AG in der Bossard Arena statt. Dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie unter Ausschluss der der Öffentlichkeit.

2019 fand die Generalversammlung der WWZ AG in der Bossard Arena statt. Dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie unter Ausschluss der der Öffentlichkeit.

Bild: Stefan Kaiser, (Zug, 2. Mai 2019)

(haz) Die 128. ordentliche Generalversammlung der WWZ AG wurde am 7. Mai, am Hauptsitz des Zuger Versorgungsunternehmens durchgeführt. Vor Ort anwesend waren laut Medienmitteilung von WWZ Verwaltungsratspräsident Heinz M. Buhofer, CEO Andreas Widmer, CFO Andreas Ronchetti Salomon, der unabhängige Stimmrechtsvertreter Dr. iur. Andreas Schilter sowie Norbert Kühnis von der PricewaterhouseCoopers AG als Vertreter der Revisionsstelle.

Ordentliche Dividende von 330 Franken je Aktie

Die Generalversammlung genehmigte die Konzernrechnung und Jahresrechnung 2019 sowie die Verwendung des Bilanzgewinns. Die Auszahlung der ordentlichen Dividende von 330 Franken je Aktie abzüglich Verrechnungssteuer erfolgt am 13. Mai. Die Aktionärinnen und Aktionäre erteilten dem Verwaltungsrat Entlastung und wählten Dr. Claudia Wohlfahrtstätter und Roland Staerkle je für eine weitere Amtsdauer von drei Jahren.

Frank Boller, neuer Verwaltungsratspräsident WWZ AG.

Frank Boller, neuer Verwaltungsratspräsident WWZ AG.

Bild: PD

Im Anschluss an die Generalversammlung konstituierte sich der Gesamtverwaltungsrat der WWZ AG per Videokonferenz neu. Frank Boller, bisheriger Vizepräsident, übernimmt das Präsidium (er ist auch Verwaltungsratspräsident der Tochtergesellschaft WWZ Telekom Holding AG). Heinz M. Buhofer, bisheriger Verwaltungsratspräsident, unterstützt das Gremium weiterhin als Verwaltungsrat und Mitglied des Verwaltungsratsausschusses. Vizepräsident ist neu Roland Staerkle (er ist auch Verwaltungsratspräsident der Tochtergesellschaften WWZ Energie AG und WWZ Netze AG). Stadtpräsident Dr. Karl Kobelt ist als Vertreter der Stadt Zug weiterhin Mitglied des Verwaltungsratsausschusses.

Die 129. ordentliche Generalversammlung findet am 6. Mai 2021 statt. WWZ ist zuversichtlich, diese wieder in der Bossard Arena in Zug durchführen zu können.

Mehr zum Thema