Xstrata will mit Anglo American fusionieren

Der in Zug ansässige britisch-schweizerische Bergbaukonzern Xstrata will mit dem südafrikanischen Konkurrenten Anglo American fusionieren. Das Volumen des Deals: Rund 73 Milliarden Franken.

Drucken
Teilen
Eine Planierraupe der Xstrata im Einsatz. (Bild pd)

Eine Planierraupe der Xstrata im Einsatz. (Bild pd)

Xstrata bestätigte am Sonntag, Anglo American kürzlich ein schriftliches Angebot für eine Fusion unter Gleichen unterbreitet zu haben. Ein Zusammenschluss der beiden zu den Weltmarktführern gehörenden Konzerne mit komplementären Aktivitäten wäre sehr überzeugend, heisst es in der Mitteilung. Xstrata verspricht sich bedeutende Synergien, die bei einem Alleingang der beiden Unternehmen nicht zu erreichen wären. Xstrata will nun den Verwaltungsrat von Anglo American von den Vorteilen des Deals überzeugen, der laut der Mitteilung auch den Aktionären beider Firmen zu Gute käme.

Die «Sunday Times» hatte das Volumen des Deals auf 41 Milliarden britische Pfund beziffert. Die Bergbauindustrie leidet unter der Finanz- und Wirtschaftskrise. Im letzten November war ein feindlicher Übernahmeversuch des weltgrössten Bergbaukonzerns BHP Billiton für den Konkurrenten Rio Tinto gescheitert.

ap