Zaun gerammt: Gesuchter Lieferwagen ermittelt

In Hagendorn ist ein 22-Jähriger mit einem Kleinlieferwagen in einen Zaun gefahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er einfach davon. Dank einem Hinweis aus der Bevölkerung wurde das Unfallfahrzeug inzwischen ermittelt.

Drucken
Teilen
Das Betonelement des Hages wurde aus seiner Verankerung gerissen. (Bild: Zuger Polizei)

Das Betonelement des Hages wurde aus seiner Verankerung gerissen. (Bild: Zuger Polizei)

Am Dienstagmorgen hörte eine Anwohnerin der Lorzenweidstrasse in Hagendorn (Gemeinde Cham) um etwa 6.15 Uhr einen lauten Knall. Sie eilte nach draussen und sah, wie ein silberfarbener Kleinlieferwagen eilends davonfuhr. Die Frau stellte fest, dass ihr Gartenzaun demoliert war. Gleich zwei Betonelemente des Hages waren aus der Verankerung gerissen. Es entstand gemäss Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden ein Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Franken.

Am Unfallort vorbei gefahren

Dank der aufmerksamen Anwohnerin hat die Zuger Polizei den gesuchten silberfarbenen Kleinlieferwagen noch am gleichen Tag ausfindig gemacht.

Kurz nach 16.15 Uhr meldete die Geschädigte der Zuger Polizei, dass das gesuchte Fahrzeug soeben erneut an ihrem Haus vorbei gefahren sei. Besonderes Merkmal: Die eine Seite des Lieferwagens war total beschädigt. Weil sich die Frau die Kontrollschildnummer merken konnte, war es der Polizei ein Leichtes, den Lenker in kurzer Zeit ausfindig zu machen. Es handelt sich um einen 22-jährigen Junglenker aus dem Kanton Zug. Er wurde angezeigt und wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

pd/zim/bep