ZENTRALSCHWEIZ: Micro Center erhält weiter Geld aus Zug

Der Kanton Zug will sich auch weiterhin an den Forschungsaufwendungen des Micro Center Central Switzerland (MCCS) beteiligen.

Drucken
Teilen
Arbeit im Micro Center Central Switzerland in Alpnach. (Archivbild Beat Blättler/Neue LZ)

Arbeit im Micro Center Central Switzerland in Alpnach. (Archivbild Beat Blättler/Neue LZ)

Der Kanton Zug unterstützt die Forschungsaufwendungen des Micro Center Central Switzerland (MCCS) seit Gründung der Forschungseinrichtung im Jahr 2000 und will dies auch weiterhin tun. Wie es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Zug heisst, hat der Regierungsrat für den Kantonsbeitrag 2010 ein zinsloses Darlehen von 175'500 Franken mit der Leitung des MCCS vereinbart.

Eigentlich wäre vorgesehen gewesen, dass die Beiträge der Zentralschweizer Kantone auf der Basis des neuen Fachhochschulkonkordats für die Fachhochschule Zentralschweiz ausgerichtet werden sollten. Da sich dieses Konkordat verzögert, werde nun eine Übergangslösung vorgesehen. Diese soll längstens bis Ende 2011 gelten.

ana