Zeugenaufruf der Zuger Polizei: Velofahrerin wurde in Cham angefahren

Eine jugendliche Zweiradlenkerin ist am Freitagmorgen von einem Lieferwagen angefahren und leicht verletzt worden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubterweise vom Unfallort.

Drucken
Teilen

(cro/pd) Am Freitag, 1. März 2019, kurz nach 07 Uhr, fuhr eine Velofahrerin auf dem Trottoir von der Verzweigung Alpenblick kommend in Richtung Cham. Zur gleichen Zeit beabsichtigte ein Lieferwagenfahrer das Areal der Shell-Tankstelle zu verlassen, worauf es zu einer Kollision kam. Dabei wurde das 13-jährige Mädchen leicht am Bein verletzt. Der fehlbare Lenker entfernte sich daraufhin von der Unfallstelle, ohne sich um die Velofahrerin zu kümmern. Gemäss ersten Aussagen des Mädchens handelt es sich beim Unfallfahrzeug um einen weissen Lieferwagen mit einer blauen Aufschrift, schreibt Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, in einer Mitteilung.

Die Zuger Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrzeug oder zum Fahrzeuglenker machen können. Diese Personen werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei unter 041 728 41 41 zu melden. Gesucht wird insbesondere der fehlbare Lenker. Er wird aufgefordert, sich von sich aus zu melden.