ZEUGHAUS: Umbau bewilligt – Baustart im Mai

Die letzten Hürden sind überschritten: Das kantonale Zeughaus in Zug kann umgebaut werden.

Drucken
Teilen
Nach dem Umbau zieht das Obergericht in das Gebäude ein. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Nach dem Umbau zieht das Obergericht in das Gebäude ein. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der Stadtrat von Zug hat die Baubewilligung für den Umbau des kantonalen Zeughauses an der Kirchenstrasse in Zug am Dienstagmorgen, 13. April, erteilt. Damit steht dem Baubeginn des Vorhabens nichts mehr im Weg.

Obergericht zieht ein
Der Baustart ist Mitte Mai. Nach dem Umbau wird das Gebäude dem Obergericht zur Verfügung stehen, wie die Baudirektion des Kantons Zug in einer Mitteilung schreibt. Damit will der Kanton der Raumnot begegnen, die gegenwärtig bei den Zuger Gerichten besteht.

Studienbibliothek im Sockelgeschoss
Im Frühjahr 2009 fiel der Entscheid, im Sockelgeschoss eine Erweiterung der benachbarten Stadt- und Kantonsbibliothek einzubauen. «Dank dieser schnellen Entscheide konnten wir die Umbaupläne für das Obergericht und die Studienbibliothek rechtzeitig vereinen und der Bewilligungsbehörde als Gesamtpaket vorlegen», sagte Baudirektor Heinz Tännler. Für die erfolgreiche Koordination windet der Baudirektion den Fachleuten ein Kränzchen. Nun wird noch der Wettbewerb für die Umgebungsgestaltungen ausgeschrieben.

rem